Gutscheine

    Neues Spiel, neues Glück

    Es ist erstaunlich, dass die meisten von uns an Silvester mit einem Schaumwein anstossen, sogar diejenigen, die sonst nie einen Tropfen Prosecco und Co anrühren. Vermutlich gibt es zwei Theorien dafür: Die einen wollen mit den tanzenden Perlen im Glas schwungvoll ins neue Jahr starten und die anderen trinken den «Chlöpfmoscht» aus dem Grund, weil das zurückliegende Jahr alles andere als prickelnd war. Ich wünsche mir von Herzen, dass Sie sich zu den Erstgenannten zählen.

    Verrückt, wie schnell so ein Jahr vorbei ist und was in 365 Tagen alles passieren kann. Ich habe 2018 Revue passieren lassen und stelle fest, dass es für mich ein tolles Jahr gewesen ist, beruflich wie privat. Es sind so viele schöne Dinge passiert, unter anderem wurde der «Bottle Clan» um ein neues Familienmitglied reicher.

    Wir Winzer mischen die Karten Anfang des Jahres wieder neu und das Glücksspiel kann beginnen. Wie wird die Vegetation 2019 verlaufen? Auf welche Wetterkapriolen und «Plagegeister» im Weinberg müssen wir uns gefasst machen und wie vielen Herausforderungen müssen wir uns erneut stellen? Der Beruf des Winzers gleicht oft einem «Russisch Roulette». Monate können ohne grosse Komplikationen vergehen, und dann «BUMM!!!!» können ein Unwetter oder sonstige Ereignisse die ganze harte Arbeit zunichtemachen. Aber ich möchte den Teufel mal nicht an die Wand malen.

    Fakt ist, dass schon im Januar die Reben auf eine Fruchtrute zurückgeschnitten werden müssen. Das geschieht heutzutage meist mit elektrischen oder pneumatischen Scheren, was eine enorme Arbeitserleichterung darstellt. Aber Vorsicht! Solch ein Werkzeug macht keinen Unterschied, ob es sich um Holz oder die Finger des Winzers handelt. Etliche Horrorgeschichten kursieren zu diesem Thema und in meiner Ausbildung haben wir sogar von einer abgeschnittenen Nase gehört. Ich halte das jedoch für ein Gerücht. Obwohl, wenn der Winzer aufgrund der Kälte den einen oder anderen Schnaps zum Aufwärmen zu viel getrunken hat, dann wäre es durchaus möglich. Der Rebschnitt ist bereits die erste Ertragsregulierung und dabei wird der Grundstein für die Ernte im Herbst gelegt. Denn Wein zu erzeugen bedeutet viel mehr, als nur einfach darauf zu warten bis man die reifen Trauben Ende September lesen darf. Vielen ist das leider nicht bewusst. Und eine gute Flasche Wein darf, aufgrund der Arbeit die darin steckt, auch etwas kosten. Es versteht sich von selbst, dass man nicht viel Qualität erwarten darf, wenn der «Siebendezi» weniger als 5 Franken kostet. Dann frage ich mich was davon für den Winzer übrigbleibt, wenn man die Kosten für Glas, Etikett und Verschluss auch noch abzieht. Und dass man teilweise Wein im Tetra-Pack kaufen kann, macht mich wirklich wütend. Ich interessiere mich sehr dafür, wie Lebens- und Genussmittel produziert werden und achte beim Kauf auf saisonale und regionale Produkte. Natürlich weiss ich, dass auf der ganzen Welt Wein hergestellt wird und jedes Gebiet seine ganz eigenen Spezialitäten hat, die ich hin und wieder auch sehr gerne trinke. Aber gerade die Weine aus der Schweiz und im Besonderen die Baselbieter Tropfen, sind wahnsinnig vielschichtig und facettenreich und ich finde, dass man hier ruhig ein wenig mehr Patriotismus zeigen kann.

    2019 werden wir Sie wieder mit zahlreichen Veranstaltungen und Seminaren rund um das Thema Wein verwöhnen. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns schon heute riesig auf Sie.

     
    Betty Bottle

    Gutscheine

    Top

    Liestal

    Siebe Dupf Kellerei AG
    Kasernenstrasse 25
    4410 Liestal

    Tel. 061 921 13 33
    Fax 061 921 13 32
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo–Fr 9.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 9.00 bis 16.00 Uhr

     

     

    Basel

    ENOTHEK Siebe Dupf
    Grenzacherstrasse 62
    4058 Basel

    Tel. 061 261 40 50
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo geschlossen
    Di – Fr 10.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 10.00 bis 17.00 Uhr

     

    Zentralschweiz

    ABHOLMÖGLICHKEIT
    Event Mobil
    Aawasserstrasse 2

    6383 Dallenwil

    Tel. 061 921 13 33
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!