Care Paket

Gutscheine

    Prickelndes Vergnügen

    Die älteste Methode der Welt, um Weine zum Schäumen zu bringen, ist «Pétillant Naturel». Dabei wird ein Most, der sich in der Gärung befindet, von Hand in Schaumweinflaschen abgefüllt und mit einem Kronkorken verschlossen. Die Zeit erledigt schliesslich den Rest und ein naturtrüber, frischer, kohlesäurehaltiger Wein ist das Ergebnis. Das Kellerteam der Siebe Dupf startete 2019 das Pilotprojekt «KerNat» und stellte nach dieser Methode einen «Pétillant Naturel» aus Kerner-Trauben her. 150 Flaschen von diesem fruchtig-frischen Getränk wurden abgefüllt und waren rasch ausgetrunken. Fortsetzung folgt…

    Ich bin ein absoluter Fan von «Blubberwasser». Ein Treffen mit guten Freunden beginnt bei mir fast immer mit einem Schaumwein. Ich geniesse ihn sowohl pur, als «Hugo» oder «Aperol Sprizz», als auch in einem leckeren Cocktail. Die Bandbreite an perlenden Getränken ist riesig. Ich möchte versuchen, etwas Licht ins Dunkel der Schaumweine wie Prosecco, Champagner und Co zu bringen.

    Die Rebsorte Glera bildet die Basis für jeden Prosecco. Der Exportschlager kommt hauptsächlich aus dem Veneto in Nordostitalien, genauer aus den Hügeln des Conegliano Valdobbiadene. Das Aushängeschild Frankreichs ist der Champagner. Aus der gleichnamigen Region kommen die wohl bekanntesten und teuersten Schaumweine der Welt. Der Name ist geschützt, also wehe dem, der ausserhalb der Champagne diesen Begriff verwendet. Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay werden in den klassischen Cuvées verwendet. Etwas rustikaler und erdiger kommen die spanischen Cavas zur Geltung. Dafür sorgt vor allem die Rebsorte Xarel-lo. Im Verschnitt mit den Sorten Parellada und Macabeo geniesst der Cava, aus der Region Penedès rund um Barcelona, Kultstatus.  

    Die zwei bekanntesten Methoden Schaumwein herzustellen, sind zum einen die «Charmat-Methode» und zum anderen die «klassische Flaschengärung». Der Grundwein wird in beiden Fällen erneut mit Zucker und Hefe versetzt, so dass eine zweite Gärung in Gang kommt. Zum einen geschieht diese in einem Drucktank und zum anderen auf der Flasche. Nach dem Gärprozess wird das Getränk schliesslich abgefüllt, nachdem es durch verschiedene Verfahren von der Hefe, die sich immer noch in der Flüssigkeit befindet, befreit wurde.

    Die entstehende Kohlensäure in Form von schönen «Perlen» macht die Faszination von Schaumweinen aus.  

    Da die Herstellung von Prosecco mit der Charmat-Methode recht kostengünstig und schnell von statten geht, die Produktion dauert nur wenige Monate, können diese «Sekte» zum kleineren Preis angeboten werden. Sie zeichnen sich eher mit frischen Zitrusnoten und floralen Anklängen aus.

    Anders verhält es sich bei Champagner, Cava, Crémant und Winzersekt, die mindestens 9 Monate nach der Gärung zusammen mit der Hefe auf der Flasche lagern müssen, um als «Méthode Traditionelle» verkauft werden zu dürfen. Oft reifen die «grossen» Schaumweine jedoch viel länger, damit sich Aromen von Brioche und Brotrinde sowie intensive Fruchtnoten bilden können. Dafür muss man dann leider auch tiefer in die Tasche greifen. 

    Bestimmt haben Sie sich auch schon gefragt, warum ein Schaumwein mit der Bezeichnung «extra dry» oder «dry» eigentlich recht süss schmeckt. Zugegeben das ist furchtbar verwirrend, zumal man die Worte eigentlich als «extra trocken» bzw. «trocken» übersetzen kann. Wer diesen Begriff in Bezug auf die Restsüsse im Weingesetz verankert hat, war wohl nicht ganz «Herr seiner Sinne» und hat vielleicht etwas zu tief ins Glas geschaut.      

    Zerbrechen wir uns also nicht das Hirn über diese Kuriosität und nehmen es einfach so hin. Wenn Sie bei Prosecco und Co lieber etwas herber also eher trocken trinken möchten, dann achten Sie auf die Bezeichnungen «Zero Dosage», «Brut» oder «extra Brut», dann liegen Sie beim Geschmack genau richtig.  

    Viele finden im Sommer Abkühlung beim Baden im Rhein oder in diversen Seen. Da ich nicht zu den Wasserratten zähle bevorzuge ich ein erfrischendes, kühles Glas Schaumwein, um den gleichen Effekt zu erzielen. Da kann ich so richtig «chillen». Und sollten Sie, aus welchem Grund auch immer, einmal vor Wut schäumen, dann tun Sie es mir gleich. 

    Prickelndes Vergnügen wünscht

     

    Betty Bottle


    Archiv Titelgeschichte

    Care Paket

    Gutscheine

    Top

    Liestal

    Siebe Dupf Kellerei AG
    Kasernenstrasse 25
    4410 Liestal

    Tel. 061 921 13 33
    Fax 061 921 13 32
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo–Fr 9.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 9.00 bis 16.00 Uhr

    Basel

    ENOTHEK Siebe Dupf
    Grenzacherstrasse 62
    4058 Basel

    Tel. 061 261 40 50
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo geschlossen
    Di – Fr 10.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 10.00 bis 17.00 Uhr

    Zentralschweiz

    ABHOLMÖGLICHKEIT
    Event Mobil
    Aawasserstrasse 2

    6383 Dallenwil

    Tel. 061 921 13 33
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


        Facebook      Instagram