Bestes aus der Region

Gutscheine

    Wein und Architektur

    Gibt es eine Gemeinsamkeit zwischen Wein und Architektur?

    Ja, unbedingt!

    Beides ist menschliches Handwerk, seit Jahrhunderten, Jahrtausenden gar seit Urzeiten.
    Auf der ganzen Welt werden Reben angebaut und auf der ganzen Welt werden Gebäude gebaut.
    Sowohl Wein als auch ästhetisch-gestalterische Umsetzungen von Weinkellereien besitzen in der heutigen Zeit Kultstatus und bedeuten Lifestyle. Vielerorts erhalten einmalig-eindrückliche Weine nicht minder symbolträchtige Prachtbauten, entworfen von Stararchitekten unserer Zeit:

    Mario Botta’s „Kathedrale des Weins“,
    Faugeres
    Château Faugères in St.Emilion, Bordeaux;

    das Meisterwerk architektonischen Understatements vom Florentiner Architekturbüro Archea Associati für die avantgardistische Weinkellerei der Familie Antinori
    Antinori
    im Chianti Classico in der Toskana

    oder das spektakuläre Weinmuseum Loisium in Langenlois im Kamptal
    loisium
    von Steven Holl, dem Stararchitekten aus New York, die Aufzählung liesse sich endlos fortsetzen…

    Das Baukonzept einer Kellerei ist grundsätzlich immer gleich: von der Traubenanlieferung, zu den Gärtanks, in den Fasskeller und zur Abfüllanlage wird systematisch in gleicher Reihenfolge gearbeitet. Inzwischen gibt es geradezu geniale Konzepte, um die Funktionen einer Weinkellerei baulich zu unterstützen.

    Gerade im „Weinwunderland“ Österreich, das nach dem Weinskandal 1985 nur noch positive Schlagzeilen schreibt ist für die Weinkeller-Architektur die Avantgarde schlechthin: Burgenländer Top-Winzer à la Schlosskellerei Esterhazy, Beck, Hillinger, Reeh etc. haben in den letzten Jahren architektonische Juwelen in deren Landschaft gebaut. Und so gibt es neben den tradtionellen Weintouren heute auch Anbieter für Wein- & Architektur-Reisen. Hier werden zwei wunderbare Handwerke verbunden. Also falls Sie Ihren nächsten Urlaub noch nicht geplant haben… Link: www.weinarchitektur-reisen.at.

    esterhazy
    Schloss Esterházy

    esterhazy      reeh
    Kellerei Esterházy                Hannes Reeh

    Im Zusammenhang mit der Schlosskellerei Esterhazy bei Eisenstadt, prallt schönstes Barockschloss auf modernstes Kellerdesign und begeistert durch den optischen Widerspruch, erzeugt visuelle Spannung…

    Ein Ende dieses Booms ist nicht in Sicht – im Gegenteil:

    Der ambitionierte und wilde Jungwinzer in Deutschkreutz, Mittelburgenland, Bernhard Ernst, baut soeben eine neue Kellerei, die ca. 2017 fertiggestellt wird. Den Betrieb hat er vor einigen Jahren in 4. Generation übernommen. Seine herausragenden Weine setzen auf Frische, Eleganz und Tiefgründigkeit. Seit Anfang Jahr können wir Ihnen seine Produktepalette voller Freude und Stolz exklusiv in der Schweiz anbieten. Grund genug, Ihnen das Weingut Ernst unter der Rubrik Weingut des Monats etwas näher zu bringen.  

     

    Unsere Monatsrezepte

    Gerne laden wir Sie nun auch dazu ein, passend zum Weingut des Monats, einige österreichische Spezialitäten-Rezepte nachzukochen. Für einmal stammen die Rezepte nicht von unserem Spitzenkoch und Mitarbeiter, Jan Frey, sondern von Mama Ernst, der Mutter von Bernhard Ernst, unserem Winzer des Monats. (Übrigens: dag steht für 10g; Pkg für Packung, Germ für Hefe)
    „An Guadn“!

     

     

    Burgenländer-Kipferl

    Zutaten:
    Teig:
    40 dag glattes Mehl
    3 Dotter
    25 dag Butter
    1 Prise Salz
    1 Pkg. Germ (frisch)
    1/16 l Milch
    1 EL Zucker

    Füllung:
    3 Eiklar
    25 dag Staubzucker
    25 dag ger. Nüsse
    Staubzucker zum Bestreuen


    Zubereitung:

    1. Germteig bereiten (Zutaten zu einem mittelfesten Teig kneten und abgedeckt für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen)
    2. Teig dünn auswalken, Eiklar steif schlagen
    3. Zucker löffelweise einschlagen, auf den Teig streichen und die Nüsse darüberstreuen
    4. Teig längseitig einrollen, mit einem Krapfenausstecher Halbmonde ausstechen
    5. nach dem Backen mit Zucker bestreuen

     

     

     
    Blunzen mit Sauerkraut und Rösterdäpfel

    Zutaten:
    2 Stück Blutwürste
    2 Stück Zwiebeln ( fein gehackt )
    3 EL Olivenöl ( kaltgepresst )
    500 g Sauerkraut
    Salz, Pfeffer, Kümmel
    1/8 l Suppe
    400 g Erdäpfel


    Zubereitung:

    1. Stück Zwiebel in Öl andünsten, das Sauerkraut zugeben und kräftig durchkochen lassen
    2. mit Kümmel, Pfeffer und Salz würzen
    3. die Suppe nach und nach zufügen, auf mittlerer Hitze ca. 30 Minuten weiterkochen, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist
    4. Die Erdäpfel kochen, schälen
    5. in einer Pfanne das Öl erhitzen
    6. 1 Zwiebel anschwitzen, die Kartoffeln in Scheiben schneiden, salzen, pfeffern und knusprig anbraten
    7. Die Blutwürste mit einer Gabel einstechen, damit sie nicht beim Braten platzen
    8. bei mittlerer Temperatur ca. 7 - 10 Minuten langsam braten.

    Archiv Titelgeschichte

    Bestes aus der Region

    Gutscheine

    Top

    Liestal

    Siebe Dupf Kellerei AG
    Kasernenstrasse 25
    4410 Liestal

    Tel. 061 921 13 33
    Fax 061 921 13 32
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo–Fr 9.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 9.00 bis 16.00 Uhr

    Pfingstmontag ganzer Tag geschlossen

    Basel

    ENOTHEK Siebe Dupf
    Grenzacherstrasse 62
    4058 Basel

    Tel. 061 261 40 50
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo geschlossen
    Di – Fr 10.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 10.00 bis 17.00 Uhr

    Pfingstmontag ganzer Tag geschlossen

    Zentralschweiz

    ABHOLMÖGLICHKEIT
    Event Mobil
    Aawasserstrasse 2

    6383 Dallenwil

    Tel. 061 921 13 33
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


        Facebook      Instagram