Bestes aus der Region

Gutscheine

    Festlicher Genuss

    Die Tage werden kürzer, die Luft kühler, Kerzen werden angezündet, Tannen geschmückt und glitzernde Beleuchtungen aufgehängt. Zeichen, dass das Jahr langsam zu Ende geht.
    Wir blicken auf ein ereignisreiches 2017 mit vielen Hochs und leider auch einigen wenigen Tiefs zurück.

    Unsere regionalen Weine sind hoch im Kurs. So durften wir unter anderem an den Decanter-World-Wine-Awards in London Bestnoten abholen und unser Baselbieter Riesling-Sylvaner 2016 wurde am Grand Prix du Vin Suisse zum drittbesten Riesling-Sylvaner der Schweiz gekürt. Auch unsere internationalen Partner sorgen in ihren Ländern für Furore. So wurden im Frühjahr siebzehn unserer Partner-Weingüter an die renommierte Veranstaltung Matter of Taste von Robert Parker in Zürich eingeladen. Franz-Josef Eifel aus der Mosel gewann soeben den Riesling-Cup der Zeitschrift Feinschmecker, der Malbec von Colomé wurde vom WineSpectator unter die 100 besten Weine des Jahres gewählt, der Grüne Veltliner 2016 von Gruber-Röschitz kommt beim WineEnthusiast unter die 100 besten Preis-Leistungs-Weine des Jahres und der Pesus 2012 von Sastre wird vom Guia Proensa mit sagenhaften 99/100 Punkten bewertet. Dies ist nur ein kleiner Auszug der beachtlichen Erfolge, welche Weine aus unserem Sortiment dieses Jahr feiern durften.

    Als Tiefpunkt des Jahres müssen wir definitiv den Frühjahresfrost betrachten, welcher in unserer Region einen riesigen Ernteverlust verursachte und uns auch noch weit über die Jahreswende beschäftigen wird. Dank unserer treuen Partnern und Kunden, überwiegt das Positive aber bei weitem. So darf unser Team jeden Tag aufs Neue mit einem Lächeln in den Tag starten. Spannende und humorvolle Begegnungen, kulinarische Erlebnisse und die Liebe zu gutem Wein erfüllen unseren abwechslungsreichen Alltag.

    Gemeinsam mit unseren europäischen Winzerpartnern haben wir Ihnen daher als kleines Dankeschön eine tolle Festtags-Promotion zusammengestellt. Edle Weine, welche die kommenden Feiertage ideal begleiten und bestimmt auch Ihre Gäste begeistern werden. Ob ein Champagner zum Anstossen, ein eleganter Regio-Wein oder ein gehaltvoller Rotwein aus dem Süden – die in unserer Aktion angebotenen Weine gehören zu den beliebtesten Tropfen im Siebe Dupf Sortiment.

    Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihr Vertrauen im vergangenen Jahr bedanken
    Wir schätzen Ihre Treue sehr und freuen uns, auch im kommenden Jahr wieder für Sie da zu sein. Von Herzen wünschen wir Ihnen und Ihren Nächsten wunderschöne Festtage und einen guten Start ins Neue Jahr.

    Und falls Sie noch nicht wissen, was Sie über die Weihnachtstage für kulinarische Leckerbissen zubereiten möchten, gibt Ihnen unser Spitzenkoch und Mitarbeiter Jan Frey hier gerne ein paar Ideen weiter. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Nachkochen und natürlich –  BON APPETIT, ZUM WOHL und FROHE FESTTAGE!!!


    Festtage



     Seezunge Müllerin Art

    Zutaten: Für 4 Personen

    4 Stück  Seezungen, gehäutet und ohne Kopf und Schwanz, à je ca. 700 g
                  Erdnussöl Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    ca. 50g  Weissmehl
    80 g      feinste Speisebutter
    Saft       von einer Zitrone
    1 EL       mittelfein geschnittener Peterli
    16         hühnereigrosse Kartoffeln, festkochend, geschält


    Zubereitung:

    • Die  geschälten Kartoffeln in kaltes Wasser legen. Es soll sie nicht ganz bedecken. Mit etwa einem halben Esslöffel Salz würzen. Zum Kochen bringen. Zudecken und langsam bei mittlerer Hitze etwa 12 bis 15 Minuten garen. Abschütten und in der noch warmen Pfanne etwas trocknen lassen.
    • Zwei backofenfeste Bratpfannen auf dem Herd erhitzen. Backofen auf 190 Grad vorwärmen
    • Die Fische leicht salzen und pfeffern. Das Mehl in ein feines Sieb geben und damit die Fische grosszügig bepudern. Mit den Handflächen leicht anklopfen und den Rest des Mehls abschütteln.
    • So viel Erdnussöl in die Bratpfannen geben, dass es etwa 2 mm hoch steht. Die vorbereiteten Fische hineinlegen. 1 Esslöffel Butter zufügen. Nicht zu heiss anbraten. Dabei die Pfanne am Stiel packen und immer wieder sanft rütteln, damit der Fisch nicht ansitzt. Ist er nach etwa 4 Minuten auf der einen Seite goldbraun, wird er mit Hilfe von einer Spatel umgedreht und in den heissen Backofen geschoben. Für 5 Minuten dort lassen.
    • Die Fische aus den Pfannen heben und auf heisse Teller betten. Im leicht geöffneten, zirka 60 Grad warmen Backofen einige Minuten durchziehen lassen.
    • Das Bratöl aus der Pfanne giessen. Die Pfanne mit etwas Küchenpapier reinigen, die restliche Butter hineingeben, aufschäumen lassen und unter genauer Beobachtung dunkelgelb werden lassen. Saft der Zitrone über die heissen Seezungen träufeln, mit der Butter übergiessen, Peterli darüberstreuen.
    • Kartoffeln auf dem Teller anrichten und servieren

    Weinempfehlung: Champagne Mandois Blanc de Blancs 1 er Cru

     

     

     

    Rindsfilet Wellington


    Zutaten: Für 4 Personen

    Fleisch  
    800 gr.  Rindsfilet
                Salz
                Pfeffer aus der Mühle
                Paprika Pulver
                Mildes Currypulver        
                Bratbutter zum Anbraten

    Füllung   
    1 El.      Butter
    250 gr.  fein gehackte Champignons

    Teig    
    1 El.     Zitronensaft
    1 Tl.     Thymian Blätter gehackt oder andere provenzalische Kräuter
    100 gr. Kalbsbrät
    1         Rechteckiger Blätterteig ausgewallt (ca. 25x40cm)
    1         Eigelb
               wenig Rahm

    Zubereitung:

    Fleisch
    • Gewürze mischen und Rindsfilet damit würzen
    • Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Fleisch ca. 3 Min. anbraten, erst wenden, wenn sich eine Kruste gebildet hat, herausnehmen, auskühlen. Bratfett mit Haushaltpapier auftupfen

    Füllung & Teig:
    • Butter in der ausgetupften Fleischpfanne erhitzen. Champignons beigeben und dämpfen.Champignons mit dem Zitronensaft ablöschen und ein reduzieren
    • gehackte Provence-Kräuter beigeben, mit Salz und Pfeffer würzen und auskühlen lassen.
    • Kalbsbrät mit Champignons Mischen   
    • ¾ der Füllmasse in der Mitte des Blätterteigs verteilen (Grösse des Filets) und anschliessend Filet drauflegen. Anschliessend das restliche Viertel der Masse übers Rindsfilet verteilen.
    • Blätterteig zuschlagen und an den Rändern sorgfältig einfalten.
    • Eigelb mit etwas Rahm verdünnen und den Teig damit bestreichen. Mit der Gabel etwas einstechen         
    Backen:
    • 20 bis 25 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Evtl. mit Sonde arbeiten. Die Kerntemperatur soll ca. 56°C betragen. Filet gegen Ende der Backzeit evtl. mit Alufolie vor zu starker Bräunung schützen. Herausnehmen, vor dem Tranchieren ca. 10 Min. stehen lassen.

    Dazu marktfrisches Gemüse und eine Stärkebeilage nach Wunsch servieren.
    Natürlich kann auch noch ein dunkler Jus dazu gereicht werden.
     

    Archiv Titelgeschichte

    Bestes aus der Region

    Gutscheine

    Top

    Liestal

    Siebe Dupf Kellerei AG
    Kasernenstrasse 25
    4410 Liestal

    Tel. 061 921 13 33
    Fax 061 921 13 32
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo–Fr 9.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 9.00 bis 16.00 Uhr

    Basel

    ENOTHEK Siebe Dupf
    Grenzacherstrasse 62
    4058 Basel

    Tel. 061 261 40 50
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo geschlossen
    Di – Fr 10.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 10.00 bis 17.00 Uhr

    Zentralschweiz

    ABHOLMÖGLICHKEIT
    Event Mobil
    Aawasserstrasse 2

    6383 Dallenwil

    Tel. 061 921 13 33
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


        Facebook      Instagram