Ein Jahr Weingenuss...

Geschenk Boxen

Gutscheine

    Winzer des Monats März 2018; Bernard Magrez

    Bernard Magrez

    Bei Besuchen in Spitzen-Restaurants Europas fielen uns in den Klimaschränken immer wieder Weine auf, welche das Signet von Bernard Magrez auf der Flasche trugen. Zu unserer Überraschung waren dies nicht nur seine bekannten Weine aus dem Bordeaux, wie der Pape-Clément, La Tour Carnet oder Fombrauge, sondern Weine aus Spanien, Chile, Japan, Italien usw.

    So machte sich eine kleine Siebe Dupf Delegation im Sommer 2014 auf, um den bekannten Weinbau-Unternehmer in Bordeaux kennenzulernen. Auf Château Pape-Clément degustierten wir zwei Tage lang die Weine von Magrez und neben seinen Bordeaux-Weinen hat uns ein Wein komplett überrascht. Der Herencia del Padri aus dem Priorat. Bernard Magrez hat dieses Weingut in Porrera mit knapp 5.5 Hektaren Rebland vor einigen Jahren erstanden und produziert dort einen klassischen Priorat-Wein der in perfekter Balance zwischen kräftiger Frucht und mineralischer Eleganz steht und mit aussergewöhnlichem Preis-Genuss-Verhältnis brilliert.

    Pape-Clément

    Wie kam es dazu, dass Magrez heute ein so grosses Weinportfolio sein eigen nennt?
    Bernard Magrez wurde 1936 in Bordeaux geboren und wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Sein sehr strenger Vater war Steinmetz und hatte hohe Erwartungen an seine drei Kinder. Bernard war aber im Gegensatz zu seinen Geschwistern ein sehr schwacher Schüler, sodass ihn sein Vater mit 12 Jahren als Strafe in eine Försterschule in die Pyrenäen schickte. Doch dies sollte nicht seine Bestimmung sein. Als er als knapp 25-jähriger eine Reise nach Amerika machte, war er von den dortigen Einkaufszentren überwältigt, welche eine grosse Marken-Affinität hatten. Er beschloss, selbst eine Marke aufzubauen und in Frankreich erfolgreich zu werden. Ein paar Jahre später kaufte er mithilfe einer Bank ein kleines Portwein-Haus und gab ihm den Namen Pitters. Die Marke vermarktete er geschickt in ganz Frankreich und schon bald erweiterte er sein Pitters-Sortiment mit einem Whisky und einem Tequilla. Innert weniger Jahren waren seine Spirituosen Branchenleader in Frankreich.

    Parallel gründete er den Bordelaiser Markenwein Malesan, welcher innert kurzer Zeit zum ernsthaften Supermarkt-Konkurrenten von Mouton-Cadet wurde. Er widmete sich fortan seiner eigentlichen Passion – dem Wein. So verkaufte er seine Spirituosen-Geschäfte und sein "Supermarkt-Weingut" und gründete seit den 80er-Jahren Schritt für Schritt ein Wein-Imperium, welches sich fast ausschliesslich auf Premium-Weingüter rund um den Globus beschränkte.

    Heute gehören ihm neben den 4 grossen Châteaux Pape-Clément (Péssac), Fombrauge (Saint-Émillion), La Tour Carnet (Médoc) und Clos Haut-Peyraguey (Sauternes) fast 40 Weingüter von Frankreich, Chile über Uruguay, Kalifornien, Spanien und Japan. Als Berater konnte er den berühmten Önologen Michel Rolland verpflichten und als Botschafter den bekannten Spitzenkoch Joël Robuchon. Die Geschicke der Weingüter liegen nun nicht mehr alleine in den Händen des über 80-jährigen Bernard Magrez. Sohn Philippe und Schwester Cécile Daquin sind in das Familienunternehmen hineingewachsen und tragen das ihre zum Erfolg bei. Neben dem Wein investiert Bernard Magrez heute auch viel Geld in den Önotourismus und in kulturelle Institutionen.

    Trotz der vielen Weingüter bleibt Magrez seiner Philosophie treu. Jeder Wein soll seine eigene Identität und Persönlichkeit haben und das Terroir sowie die Traubensorten seiner Herkunft klar widerspiegeln. Mit seiner "Signature" auf den Flaschen möchte Bernard Magrez dem Konsumenten ein breitgefächertes Spektrum an authentischen Weinen näher bringen und für deren Qualität bürgen.
        
    Zu den Weinen Bernard Magrez

    Archiv Winzer des Monats

    Ein Jahr Weingenuss...

    Geschenk Boxen

    Gutscheine

    Top

    Liestal

    Siebe Dupf Kellerei AG
    Kasernenstrasse 25
    4410 Liestal

    Tel. 061 921 13 33
    Fax 061 921 13 32
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo–Fr 9.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 9.00 bis 16.00 Uhr

    Basel

    ENOTHEK Siebe Dupf
    Grenzacherstrasse 62
    4058 Basel

    Tel. 061 261 40 50
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo geschlossen
    Di – Fr 10.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 10.00 bis 17.00 Uhr

    Zentralschweiz

    ABHOLMÖGLICHKEIT
    Event Mobil
    Aawasserstrasse 2

    6383 Dallenwil

    Tel. 061 921 13 33
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


        Facebook      Instagram