Bestes aus der Region

Gutscheine

    Schweiz

    Das Weinland Schweiz hat eine Weinbaufläche von 14.748 Hektaren. Davon sind 43% der Fläche mit weissen Sorten und 57% mit roten Rebsorten bestockt. Wichtigste weisse Sorten sind Chasselas (Gutedel), Müller-Thurgau (Riesling-Sylvaner) und Chardonnay. Wichtigste rote Sorten sind Pinot Noir( Blauburgunder), Gamay und Merlot.

    Grob kann man das Weinland in die Regionen Deutschschweiz mit 2.634 ha, italienische Schweiz mit 1.121 ha und die französische Schweiz mit 10.993 ha unterteilen.

    Das Wallis ist der grösste Kanton mit einer Fläche von 4.842 Hektaren gefolgt vom Kanton Waadt mit 3.775 Hektaren. Es folgen die Kantone Genf mit 1.413 ha und der Kanton Tessin mit meiner Anbaufläche von 1093 ha. Der Kanton Zürich verfügt über 607 ha, gefolgt von Schaffhausen mit 481 ha und Graubünden mit 450 ha. St. Gallen besitzt 211 ha Reben.  Im Baselbiet sind 117 ha bestockt und im Aargau 390 ha. In der Dreiseenregion mit Fribourg, Jura und Neuenburg stehen 960 Hektaren Reben. Der Rest von 409 ha teilt sich auf verschiedene Regionen der Deutschschweiz auf. z.B. Luzern, Zug, Thurgau etc. (alle Zahlen Stand 2017)


    Deutschland

    Das Weinbaugebiet Deutschland hat eine Rebfläche von rund 102.500 ha und ist unterteilt in 13 Weinbauregionen. Diese sind: Ahr (561ha), Baden(15.834 ha), Franken (6.139 ha), Hessische Bergstrasse (462ha) , Mosel (8.770 ha), Mittelrhein (469 ha), Nahe (4.225 ha), Pfalz (23.652 ha), Rheinhessen (26.617 ha), Rheingau (3.191 ha), Sachsen (497 ha), Saale-Unstrut (772 ha), Württemberg (11.360 ha) ; die wichtigsten roten Rebsorten sind Spätburgunder(Blauburgunder) & Dornfelder, bei den weissen Sorten dominieren Riesling & Müller-Thurgau (Riesling-Sylvaner). Etwa 66% der Rebfläche sind mit weissen Rebsorten und 34% mit roten Rebsorten bestockt.


    Spanien

    Rioja

    Das Weinanbaugebiet Rioja liegt im Norden Spaniens, zu beiden Seiten des Flusses Ebro. Das Gebiet ist 65.326 ha gross und ist in die Regionen Rioja Alta (27.347 ha), Rioja Oriental (24.590 ha) und Rioja Alavesa (13.389 ha) aufgeteilt. Die Bezeichnung Rioja Oriental wurde 2018 eingeführt. Früher hiess die Region Rioja Baja.

    Insgesamt zeichnet sich die Weinregion durch vielfältige Böden (kalkhaltiger Ton, eisenhaltiger Lehm und Schwemmland sind die drei wesentlichen) und Mikroklimata (Ausrichtung des Weinbergs, Schutz vor Wind usw.) aus, die den Weinen einzigartige Eigenschaften verleihen. Das Klima ist geprägt vom Atlantik und vom Mittelmeer mit milden Temperaturen. Da wo der Einfluss des Meeres fehlt, ist es zuweilen sehr warm und mediterran. Der jährliche Niederschlag liegt bei ca. 400 mm.

    Seit dem 6. Juni 1925 ist das Gebiet als DOC (Denominación de Origen Rioja) anerkannt. Seit 1991 trägt die DO ausserdem die höchste Rangstufe Calificada und war die erste in Spanien, die diese Würdigung erhielt. Diese höchste Stufe legt die Abgrenzung des Produktionsgebiets, die Rebsorten, die kultiviert werden dürfen, die zulässigen Ernte-Höchstmengen, die Methoden für die Weinbereitung und den Ausbau etc. fest.

    Die wichtigsten Roten Sorten sind: Tempranillo, Garnacha, Graciano sowie Mazuelo (Carignan). Die wichtigsten weissen Sorten sind: Viura, Malvasia, Garnacha Blanca und zunehmend auch Tempranillo Blanco.

    Rioja Alta

    Die westlichste Zone der Rioja ist am stärksten den kühlen Luftströmen vom Atlantik ausgesetzt. Viele Rebberg liegen auf 600 Metern über Meer, was gut strukturierte und elegante Weine hervorbringt. Die Reben wurzeln hauptsächlich auf hellbraunen, kalkhaltigen Lehmböden. Die Rebfläche beträgt rund 27.300 ha.

    Rioja Alavesa

    Zwischen dem nördlichen Ufer des Flusses Ebro und dem kantabrischen Gebirge, liegt mit rund 13.400 ha die Region Rioja Alavesa. Mehrheitlich kühle atlantische Einflüsse prägen das Klima in dieser Region gepaart mit warmen Luftströmen. Die Reben wachsen auf tonigen Böden mit viel Kalk. Die Weine sind füllig, vereinen aber auch eine gewisse Eleganz.

    Rioja Oriental

    Früher Rioja Baja genannt, liegt die Region im flachen Flusstal des Ebros, südöstlich der Rioja-Metropole Logroño. Das Klima ist warm und mediterran geprägt, da hier der kühle Einfluss vom Atlantik fehlt. Die Weine sind füllig und üppig. Die Reben wachsen auf rund 24.600ha und wurzeln überwiegend auf Schwemmland-Böden mit einem hohen Anteil an Lehm, Sand und Kies.


    Nördliche Rhône

    Die Rhône entspringt südlich von Luzern in den Schweizer Alpen. Das nördliche Rhône Tal ist vergleichsweise eng und steil. Die Weinberge sind oft sehr steil und südlich ausgerichtet. Besonders die Hänge in den Seitentälern der Nebenflüsse schützen vor dem kalten Nordwind, dem Mistral. Der Mistral, kann zuweilen so kalt sein, dass er die Reben schädigen kann, im besten Fall jedoch fördert er die Luftzirkulation, was Pilzkrankheiten im Weinberg verhindern kann.  Einzelpfahlerziehung ist weit verbreitet. Die Böden sind meist aus Granit. Das Klima ist kontinental, mit heissen Sommern. Kraftvolle Rotweine aus der Syrah Traube werden hier hauptsächlich produziert. Der Viognier ist die wichtigste weisse Rebsorte neben dem Marsanne und Roussanne. In der AC Côte Rotie werden die Syrah Trauben oft zusammen mit den Viogier Trauben vergoren, um den Weinen einen besonderen Charakter und eine gewisse Eleganz zu verleihen.

    Wichtige AC-Weine sind : AC Côte Rotie, AC Condrieu (mit AC Château Grillet), AC Saint-Joseph, AC Hermitage, AC Crozes-Hermitage, AC Cornas


     

    Südliche Rhône

    Die südliche Rhône ist eine grosse Weinregion mit einer hohen Varietät an Weinen, von schönen Alltagstropfen bis hin zu Premium-Weinen. Hier wird hauptsächlich Rotwein erzeugt, es gibt aber auch Weiss- und Rosé Weine. Hier sind auch viele Genossenschaften ansässig. Das Rhône Tal ist hier breiter als im Norden. Die Reben befinden sich in ebenem Gelände, die Böden sind sehr unterschiedlich. Vor allem steinige Böden sind hier vorherrschend, die so genannten Galets. Das Klima ist hier zuweilen sehr mediterran geprägt, die Winter sind mild und die Sommer sehr heiss. Oft führt Trockenheit zu grossen Problemen. Der kalte Nordwind, der Mistral, gewinnt hier an Kraft und kann beträchtlichen Schaden anrichten. Zum Schutz werden Hecken und Sträucher gepflanzt. Die Reben wachsen hier in Buschform. Die Weine sind meist ein Verschnitt aus mehreren roten Rebsorten. Das sind hauptsächlich Grenache, Syrah, Mourvèdre, Cinsault und Carignan. Viognier, Marsanne und Roussanne sind neben dem Clairette, Grenache Blanc und Bourboulenc die wichtigsten weissen Sorten.

    Wichtige AC-Weine sind: AC Côtes du Rhône, AC Côtes du Rhône Village (auch mit Angabe des Dorfnamens), AC Châteauneuf-du-Pape, AC Tavel, AC Lirac ; Dörfer, die den Crus Status haben sind: AC Gigondas, AC Vacqueyras, AC Beaume de Venise, AC Vinsobres

     

     

    Bestes aus der Region

    Gutscheine

    Top

    Liestal

    Siebe Dupf Kellerei AG
    Kasernenstrasse 25
    4410 Liestal

    Tel. 061 921 13 33
    Fax 061 921 13 32
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo–Fr 9.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 9.00 bis 16.00 Uhr

    Basel

    ENOTHEK Siebe Dupf
    Grenzacherstrasse 62
    4058 Basel

    Tel. 061 261 40 50
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Mo geschlossen
    Di – Fr 10.00 bis 18.30 Uhr
    Sa 10.00 bis 17.00 Uhr

    Zentralschweiz

    ABHOLMÖGLICHKEIT
    Event Mobil
    Aawasserstrasse 2

    6383 Dallenwil

    Tel. 061 921 13 33
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!